Unser Aufgabenfeld

Naturschutz und Landschaftspflege

Seit der Gründung der Wandervereine vor über 100 Jahren ist der Naturschutzgedanke bei den Wanderern aktuell. Als Mitglied der Landesverbände gehört der Spessartbund zu den nach § 59 des BNSchG anerkannten Naturschutzorganisationen. Er wird beteiligt und gehört bei der Vorbereitung von Rechtsvorschriften und Verordnungen sowie bei Planfeststellungsverfahren, die in Natur und Landschaft eingreifen. In fast allen Ortsgruppen gibt es einen Naturschutzwart. Bereits 1976, kurz nach dem ersten Europäischen Naturschutzjahr haben 70 Vereine einen Naturschutzwart benannt.

Neben der Mitarbeit in öffentlichen Institutionen und den Naturschutzbeiräten haben unsere Mitglieder Bachpatenschaften übernommen und sind u.a. aktiv tätig bei der Anlage und Pflege von Feuchtbiotopen.

Nach oben

Förderung, Pflege und Erhaltung von Kulturwerten

Heimatliches Brauchtum wie Volksmusik, Zupfmusik, Volkstanz, Mundart, Volkstheater, Trachten wird aktiv betrieben. Unsere Gruppen sind bei vielen Veranstaltungen gern gesehene Gäste und tragen mit ihren Auftritten zum guten Gelingen bei.

Der Pflege und Registrierung von heimatlichen Kulturdenkmälern wie Gedenksteinen, Bildstöcken, Grenzsteinen u.v.a.m. widmen sich ebenfalls viele Ortsgruppen.

Nach oben

Jugendarbeit

In vielen Vereinen haben wir Jugendgruppen, die von der Deutschen Wanderjugend (DWJ) im Spessartbund organisatorisch betreut werden. Hier sind Kinder, Jugendliche und Junge Familien herzlich willkommen. Die DWJ trägt durch ihre vielfältige Bildungsarbeit zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung bei. Verständnis für Natur und Umweltschutz wird ebenso vermittelt wie die kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklungen. Vielfältige Formen des Wanderns werden veranstaltet, es gibt u. a. Freizeiten, Zeltlager, Lehrgänge für Freizeitbeschäftigungen aller Art, Bastelstunden. Begegnungen mit ausländischen Jugendgruppen werden ebenso gepflegt wie Exkursionen zu allgemein interessierenden Orten und Begegnungsstätten.

Nach oben

Förderung des Wanderns für Jedermann

bedeutet bei uns, dass Aktive, Senioren, Familien und die Jugend jederzeit willkommen sind. Wir bieten vielfältige Wandermöglichkeiten an: Tagestouren, Halbtagestouren, Städtefahrten, Wochenendausflüge, Bergwanderungen, Auslandsfahrten, Erlebnisausflüge sind nur ein kleiner Ausschnitt aus dem großen Programm.

Auf die Ausbildung von Wanderführern wird großer Wert gelegt. Nach erfolgreich absolvierten Lehrgängen erhalten die Teilnehmer eine Urkunde und können sich nach den Richtlinien des Verbandes ausgebildete Wanderführer nennen.

Die in regelmäßigen Abständen stattfindenden Gausternwanderungen sowie das Bundesfest sind für unsere Ortsgruppen die Höhepunkte des Wanderjahres, das traditionell mit der Gedenkfeier für unsere Verstorbenen am Pollasch Ehrenmal endet.

Nach oben

Anlage und Betreung von...

.....Wanderwegen

Seit 1876 werden im Spessart für die Wanderer die Wege markiert. In vorbildlicher Zusammenarbeit mit staatlichen und privaten Forstämtern werden Wege geplant, markiert und laufend betreut. Aufgrund der guten Erfahrungen wurde 1927 dem Spessartbund in seinem Gebiet die alleinige Markierungshoheit zuerkannt. Die Arbeiten werden ehrenamtlich ausgeführt.

.......Wanderkarten

In Zusammenarbeit mit Landesvermessungsämtern und Kartenverlagen werden die Wanderkarten aus unserem Gebiet ständig überarbeitet, damit bei Neuausgaben die Aktualität gewahrt bleibt.

Die wichtigsten Karten sind:

  1. Naturpark Spessart Süd (topografische Karte) 1:50.000
  2. Naturpark Spessart Nord (topografische Karte) 1:50.000
  3. Main-Echo Spessart Topographische Freizeitkarte 1:25000
    mit allen Wegen des neuen Wanderwegekonzeptes: 

    1 Gemünden
    2 Lohr a.Main
    3 Frammersbach in Vorbereitung
    4 Marktheidenfeld in Vorbereitung

.......Wanderinformationen

Informationsmaterial, Wandervorschläge, Wanderkarten und Wegebeschreibungen liegen in unserer Geschäftsstelle bereit. (siehe auch unter ?Geschäftsstelle?)

.......Wanderheime, Aussichtstürme, Schutzhütten

werden von unseren Ortsgruppen unterhalten. Hier können Wanderer nach Vereinbarung Rast machen. Teilweise bestehen auch Übernachtungsmöglichkeiten. Eine Broschüre mit der Übersicht der Wanderheime ist über die Geschäftsstelle zu beziehen. Von den Aussichtstürmen bieten sich herrliche Weitblicke über die Landschaft.

Nach oben

Nach oben